Dienstag, 28. Juli 2009

Mittelalterliche Scheune

Ein Besucher meines Blogs, Gerd Schenk, hat mir die Webadresse einer wunderschönen mittelalterlichen Scheune geschickt, die eine ungewöhnliche Eigenschaft hat. Man braucht keinen Kleber, um sie zu erstellen! Statt dessen hat sie ein raffiniertes Stecksystem, das es einem erlaubt, das Modell immer wieder auseinanderzunehmen und in einem Briefumschlag zu verstauen. Downloade die JPGs des Modells und der Anleitung!

Leider gibt der Anbieter, Heritage Models, keinen Maßstab für das Modell an. Dennoch bin ich überzeugt, daß es wunderbar in die eine oder andere Modelleisenbahnanlage passen würde. Wenn jemand das Modell baut, und einen Maßstab eruieren kann, würde ich mich freuen, wenn er/sie das hier als Kommentar bekannt geben würde. Danke! Auch ein Dankschön an Gerd dafür, daß er dieses ungewöhnliche Modell für uns gefunden hat.

Wie ändere ich den Maßstab dieses Modells für meine Modelleisenbahn? Schau einfach in den Spezialartikel meines Onlinekurses zum Bau von Papiermodellen!

Schwierigkeitsgrad: "Niedrig"/Sprache: Englisch

Schreibe einen Kommentar zu diesem Post!

Kommentare:

  1. Nettes Modell mit schöner Grafik!

    Aufgrund der kleinen Tür des Nebengebäudes würde ich als Maßstab 1:120 angeben. Da wäre die Tür 1,7 m hoch was zum Beispiel auch bei unserem gut 150 Jahre alten Stall aus Granit so ist. Die Menschen waren damals kleiner und möglichst kleine Türen und Fenster brauchte man um die Wärmeverluste zu minimieren. Für eine 2 m hohe Tür (1:144) wäre die Türe dann auch schon zu breit, da müßte sie eher schmaler sein.

    AntwortenLöschen
  2. hallo maximilian,

    vielen dank für den, von dir ermittelten, maßstab! ich bin mir sicher, daß das allen anderen schon mal weiterhilft.

    lg, jens

    AntwortenLöschen